Fahrt zur Noelanders Trophy XIX - 2018

03. Februar 2018, morgens 6:00 Uhr.
Wie auch im letzten Jahr traf sich der AK-Saarwellingen in aller Frühe bei Martin, um zur XIX Noelanders Trophy nach Belgien zu fahren. Nach knapp 4 Stunden Busfahrt mit der Firma Lay-Reisen trafen wir schließlich als eine der ersten Reisegruppen um 10:00 Uhr an der Limburghal in Genk ein. Angesichts, dass die Ausstellung und die Verkaufshallen erst seit einer Stunde geöffnet hatten, war die Noelanders Trophy bereits gut besucht. Die Bezahlung an der Kasse gestaltete sich dank Kartenreservierung diesmal weniger schwierig. Als eine Gruppe von 19 Leuten bekamen wir 2,00€ Ermäßigung auf den Eintrittspreis von sonst 15,00€.

Nachdem alle bezahlt hatten und wir schließlich hinein gehen konnten, wurden wir regelrecht erschlagen von dem Angebot. 87 Fachhändler aus ganz Europa boten alles rund um das Hobby Bonsai. Von Jin-Tinktur über Rollbilder und Schalen bis hin zum Rohmaterial und teuren Solitärbäumen war alles dabei.

Auch die Ausstellung präsentierte sich wieder auf sehr hohem Niveau. Hier konnte man sehen, was Bonsai bedeutet, welche Ausstrahlung die Bäume auf einen haben und wie viele Jahre lange Arbeit darin steckte. Schade, dass keine Fotos gemacht werden durften. Nachzuholen ist die Ausstellung in einem nicht ganz so preiswerten Bildband.

Die Organisation, insbesondere bezogen auf die Bewirtung, hat sich im Vergleich zu letzten Jahr etwas verbessert. Zusammengefasst war es eine gelungene und sehenswerte Ausstellung. Nachfolgend ein paar Impressionen:


Ein Blick in das Foyer der Limburghal.





Pommes frites aus Belgien. Was will man mehr? 🍟

Unser Schalenhändler. Im Bild v.l.n.r.: Barbara Venne, Martin Müller (BGM) und Walter Venne.

Ein weiterer Schalenhändler von uns. Roman Husmann und Ehefrau, Martin und Monika Müller.

Ein Blick in die Ausstellung.


Ein chinesischer Wachholder im Verkauf von Lodder Bonsai (NL).

Fröhliches Beisammensein am Bistrotisch.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog